]>
       



   Mitsubishi MF355C-252M

   Aber jetzt das wichtigste:

   Eine Beschreibung der 1.44MB FDD's von Mitsubishi.

   Modelle:

   1.HD-Laufwerke mit 720KB/1.44MB und 3 ms Steprate

        MF355C-12M(J)   CMOS-SHUGART-BUS, M = nur Lötbrücken, MJ mit
                        Jumpertable
                        CMOS nach TTL UMBAURAHMEN mit INTERFACE
                        notwendig!!
        MF355C-52MJ     TTL-SHUGART-BUS,MJ = mit Jumper
                        mit und ohne UMBAURAHMEN, mit und ohne CMOS
                        nach TTL INTERFACE anschliessbar.

   2.HD-Laufwerke mit 720KB/1.44MB und 3 ms bis 6 ms Steprate
     (Multistep)

        MF355C-212M     CMOS-SHUGART-BUS,mit Jumper
                        CMOS-INTERFACE notwendig!! (siehe oben)
        MF355C-252M     TTL-SHUGART-BUS,mit Jumper
                        mit und ohne UMBAURAHMEN,mit und ohne CMOS
                        nach TTL INTERFACE anschliessbar.

   Übrigens das MF355 ist HD-FDD(720KB/1.44MB) und das MF353 ist
   DD-FDD(nur 720KB) !


   Jumper für alle MF355C-XXM(J) und MF355C-XXXM:


   Abkürzungen:   w=Jumper waagerecht gesetzt
                  s=Jumper senkrecht gesetzt

   1.DS0 bis DS3(einige nur DS0 und DS1)    = Drive Select(w)

   2.DC(w) = gesetzt und SR(w) nicht gesetzt, Diskchange auf Pin 34
    (DC)(s)= gesetzt und DC(w),SR(w) nicht gesetzt, Diskchange auf Pin
             2, nur möglich wenn SW(w) gesetzt und HO(w) nicht gesetzt!
     SR(w) = gesetzt und DC(w),(DC)(s) nicht gesetzt, Standard Ready
             auf Pin 34
     MM(w) = gesetzt und MS(w) nicht gesetzt, Motor On mit Motor On
             Signal Diskettenantriebsmotor)
     MS(w) = gesetzt und MM(w) nicht gesetzt, Motor On mit Drive
             Select
             (Diskettenantriebsmotor)

      IS(w) = gesetzt und IU(w) nicht gesetzt, In Use LED leuchtet nur
              wenn Drive selektiert ist
      IU(w) = gesetzt und IS(w) nicht gesetzt, In Use LED leuchtet nur
              wenn In Use Leitung angesteuert wird







     weiterblättern
     Kapitel Die Mitsubishi MF355C-XXXM(J) Floppy, Seite 1