]>
       



























































































   Im 1040STE und MegaSTE kann man genauso wie in den älteren Computern
   ein umschaltbares TOS einsetzen!
 
 
   Desweiteren kann man verschiedene EPROM-Typen im 1040STE und MegaSTE
   einsetzen:

                 Epromtyp          W102        W103        W104

                     27256         egal       1 und 2      frei
                     27512        2 und 3     2 und 3      frei
     571001/27C1000/531000        2 und 3     2 und 3     2 und 3
      27010/571000/27C1001        1 und 2     2 und 3     1 und 2

   Achtung: ATARI hat ab Werk ROM's mit 28 Pins eingesetzt, die das
            TOS 1.06 enthalten, hier gilt die Jumperbelegung für den
            Typ 27C1000!


   Für den 1040STE besorgt man sich zwei Eproms des Typ 27020 (27C020)
   und programmiert sie mit den gewünschten Betriebssystemen, danach 
   werden die Chips ganz normal in die Fassungen (Achtung, es gibt auch
   1040STE Computer, dort sind die Chips eingelötet!) U102 und U103 
   (welche erst nach Ausbau des Diskettenlaufwerkes zugänglich sind) 
   eingesetzt.

 
   Für den MegaSTE besorgt man sich zwei Eproms des Typ 27020 (27C020)
   und programmiert sie mit den gewünschten Betriebssystemen, danach 
   werden die Chips ganz normal in die Fassungen U206 und U207 einge-
   setzt.


   Die Pin 30 aller Eproms müssen seitlich weggebogen werden (also aus
   der Fassung raus). Der Schalter zum umschalten der Betriebssystem-
   versionen wird an die Pin 30 aller 2 Eproms gelötet, die anderen
   zwei Kontakte des Schalter werden dann jeweils an zugänglicher 
   Stelle an +5V (Pin 32 der Eproms) und Ground (Pin 16 der Eproms)
   verlötet.






















                                                 Info zur Pinbelegung
     Kapitel TOS-Umschaltung im 1040STE und MegaSTE Computer, Seite 1