]>
       


 
   Pinbelegung des Modulators beim 520STM:

   1          Rot Eingang : vom Schifter kommend über Treibertransistor
   2          Grün Eingang : vom Schifter kommend über Treibertransistor
   3          Blau Eingang : vom Schifter kommend über Treibertransistor
   4          V Sync : von GLUE, kommend ungepuffert in älteren Modellen
   5          H Sync : von GLUE, kommend ungepuffert in älteren Modellen
   6          + 12V
   7          +  5V
   8          Takt : externe Einspeisung von separaten Quarz der beim 
              Shifter im Blechgehäuse liegt.
   9          Audio Eingang : kommend von PSG
   10         Composite Sync : 
   Gehäuse    Masse


   Eine Farbe fehlt an Monitorbuchse ist aber am HF Modulator noch vor-
   handen. Treibertransistoren Q3 bis Q5 durchmessen. Warscheinlich ist 
   einer defekt. Kleiner Tip: Kurzzeitig mal +5V auf die Basis des Tran-
   sistors geben geben der nicht will.
 

   Ab und zu die Bildschirmdarstellung um einige Pixel nach rechts ver-
   springt, wobei die rechts aus dem Bild hinausgeschobenen Pixel links
   wieder angehängt werden.

   Das kann sowohl mit einem CPU Beschleuniger als auch mit einer Main-
   boardtakterhöhung passieren, das ist das 'allseits' bekannte Pixelver-
   zocken des Shifters. Die Probleme scheinen auf einer unter anderen auf
   einer Unterversorgung mit Strom/Spannung zu basieren, denn bei einer 
   Mainboardtakterhöhung tritt der Effekt besonders häufig auf. Abhilfe 
   kann ein extra Stromversorgungskabel zum Netzteilanschluß und ein 
   zusätzlicher 100-200nF-SMD(!)-Kondensator direkt am Vcc Pin (und dann
   kurz gegen GND) des Shifters schaffen.



























     weiterblättern
     Kapitel Die Reparaturtips für 260/520/1040/MegaST, Seite 11